Tabelle Saison 2019/2020

  Mannschaft Spiele g v u Tore Punkte
1. FSV 63 Luckenwalde 7 6 0 1 41:12 19
2. SSV Nonnendorf

7

4 1 2 17:8 14
3. VfB Trebbin 5 3 1 1 23:5 13
4. Viktoria Jüterbog 7 3 3 1 22:26 10
5. Eintracht Feldheim 6 2 3 1 8:18 7
6. Malterhausener SV 6 2 4 0 11:21 6
7. IFC Sernow 6 1 3 2 8:13 5
8. Frisch Auf Stülpe 7 0 7 0 6:33 0

Wilfried Hähndel                                                                                      Feldheim den 01.09.2019

 

IFC Sernow – SV Eintracht Feldheim 1:1

 

Die Eintracht bot beim amtierenden Meister eine ordentliche Leistung an der alle Spieler ihren Anteil hatten. Die Gäste gingen,bei hochsommerlichen Temperaturen, mit viel Selbstvertrauen ins Spiel. Aber bereits in der fünften Spielminute geriet die Eintracht nach einem unnötigen Ballverlust in der gegnerischen Spielhälfte in Rückstand. Sernow setzte einen schnellen Konter und Constantin Wolf vollendete zur 1:0 Führung für den Gastgeber. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel wobei sich beide Mannschaften gute Einschußmöglichkeiten erspielten. Drei Minuten vor der Halbzeitpause erzielte David Böhme, nach guten Zuspiel von Jan Eichenberg, den verdienten 1:1 Ausgleich für Feldheim. Auch nach dem Seitenwechsel erspielten sich beide Mannschaften gute Tormöglichkeiten, ein Treffer gelang aber Keinem mehr. So blieb es bis zum Abpfiff beim leistungsgerechtem Remis. Eintracht Feldheim spielte mit: Sven Omnitz, David Böhme, Steffen Wildgrube, Dennis Böhme, Rene`Scholder, Lutz Guthe, Simon Skubatz, Jan Eichenberg, Steffen Wäldchen. Am kommenden Sonntag den 08.09. 19 um 10.00 Uhr tritt Eintracht Feldheim in Nonnendorf an.

 

Wilfried Hähndel                                                                                       Feldheim den 08.09.2019

 

SSV Nonnendorf – SV Eintracht Feldheim 1:2

 

Die Gastgeber versuchten von Beginn an Druck zu machen, aber die Eintracht-Abwehr ließ, gegen die schnellen Nonnendorfer Stürmer, nur wenige Chancen zu und hatte mit Torwart Lutz Guthe einen sicheren Rückhalt. Mit zunehmender Spieldauer kam auch die Eintracht besser ins Spiel und in der neunten Spielminute scheiterte Rene`Scholder knapp aus zentraler Position, nach Querpass von Jan Eichenberg. In der elften Spielminute machte er es dann viel besser. Nach Einwurf von David Böhme nahm Rene`Scholder den Ball mit der Brust an und schoß den Ball direkt aus der Drehung ins lange Eck des Nonnendorfer Tores zum 1:0 für die Gäste. Sieben Minuten vor dem Halbzeitpfiffdann der 1:1 Ausgleich für den SSV nach indirekten Freistoß. Nach dem Seitenwechsel drängte Nonnendorf auf den Siegtreffer. Die Eintracht hielt gegen und setzte immer wieder gefährliche Konter. Zehn Minuten vor Spielende dann der beste Angriff der Eintracht. Rene`Scholder spielt einen Pass mit der Hacke weiter auf David Böhme und dessen scharfe Flanke von rechten Seite drückt Simon Skubatz über die Torlinie zum 2:1 Siegtreffer für Feldheim.Bis zum Abpfiff ließ die Eintracht dann nicht mehr anbrennen. Ein am ende verdienter Erfolg der Eintracht auf Grund einer geschlossenen Mannschaftsleistung.Eintracht Feldheim spielte mit: Lutz Guthe, David Böhme, Steffen Wildgrube, Dennis Böhme, Rene`Scholder, Patrick Hähndel , Simon Skubatz, Jan Eichenberg. Am kommenden Sonntag den 15.09. 19 um 10.00 Uhr hat Eintracht Feldheim nach dem erfolgreichen Saisonstart Heimrecht, hofft auf zahlreiche Zuschauerunterstützung und empfängt Frisch Auf Stülpe.

 

Feldheim den 15.09.2019                                                                                     Wilfried Hähndel

 

SV Eintracht Feldheim – Frisch Auf Stülpe 2:0

 

Die Gastgeber waren von Beginn an spielbestimmend aber mit der Chancenverwertung wurde gesündigt. Simon Skubatz, David Böhme und Rene`Scholder scheiterten jeweils knapp. In der ersten Halbzeit gelang es der Eintracht auch nicht immer das Tempo hoch zu halten. Stülpe versuchte es meist über Konter und lange Bälle, wobei die Abwehr um Eintracht-Keeper Lutz Guthe sicher stand. In der zweiten Halbzeit machten die Feldheimer noch mehr Druck und erhöhten das Tempo. Denny Ziehe erzielte fünf Minuten nach den Seitenwechsel aus Nahdistanz die verdiente 1:0 Führung. Auch in der Folgezeit erspielte sich die Eintracht, durch Patrick Hähndel, Rene`Scholder`und Denny Ziehe die jeweils knapp vergaben, sehr gute Einschußmöglichkeiten. Da die Feldheimer ihre Überlegenheit und ihre Chancen nicht nutzen blieb die Partie, auch für die Zuschauer, bis zum Schluß spannend da sich die Gäste bis zum Schluß nie aufgaben. Zwei Minuten vor dem Abpfiff erlöste dann Denny Ziehe mit seinem zweiten Treffer, einem unhaltbaren Distanzschuß in den Dreiangel des Stülper-Tores, die Eintracht und ihre Fans. Wiederum eine vor allem in der zweiten Halbzeit ordentliche Leistung der Eintracht die mit der Tabellenführung belohnt wurde. Wobei das Ergebniss gegen Stülpe hätte höher ausfallen müssen. Eintracht Feldheim spielte mit: Lutz Guthe, David Böhme, Steffen Wildgrube, Dennis Böhme, Rene`Scholder, Patrick Hähndel, Simon Skubatz, Jan Eichenberg,Denny Ziehe, Florian Lange. Das Heimspiel am kommenden Freitag gegen den VfB Trebbin ist verlegt.Am Freitag den 27.September um 18.30 Uhr spielt Eintracht Feldheim bei der noch verlustpunktfreien und spielstarken Mannschaft vom FSV 63 Luckenwalde im Werner Seelenbinder Stadion. Wilfried Hähndel

 

 Feldheim den 29.09.2019                                                                                           Wilfried Hähndel

 

FSV 63 Luckenwalde – SV Eintracht Feldheim 7:3

 

Feldheim hatte vor allem in der ersten Halbzeit auf ungewohnten Kunstrasenplatz in Luckenwalde Probleme. Hinzu kam das bei die Eintracht durch individuelle Fehler,wenn die Mannschaft in der Vorwärtsbewegung war, zu viele Bälle schon im Spielaufbau verloren wurden. Bereits in der vierten Minute nutzte Andre`Lorenz ein Fehlabspiel der Eintracht und erzielte die 1:0 Führung für Luckenwalde. In der siebenten Spielminute sah Steffen Wildgrube das der Luckenwalder Keeper zu weit vor dem Tor stand und erzielte aus fünfunddreißig Metern den 1:1 Ausgleich für Feldheim. Aber in der neunten Spielminute die erneute Führung für den FSV zum 2:1 durch Frank Böttcher. In der 11.Spielminute erhöhte Enrico Faltin auf 3:1. Und in der 19. Spielminute erzielte Andre`Lorenz das 4:1 für die Gastgeber. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel konnte zwar Steffen Wäldchen das 2:4 für die Eintracht erzielen, aber Dennis Riedel zum 5:2 eine Minute später und Roy Keller mit dem 6:2 konnten noch bis zum Pausenpfiff für den FSV erhöhen. In der zweiten Halbzeit konnte die Eintracht das Spiel ausgeglichener gestalten und fünfzehn Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Dennis Böhme mit einem straffen Flachschuß das 3:6 aus Feldheimer Sicht. Fünf Minuten vor Spielende erzielte dann Andre`Lorenz fürdie spielstarken Luckenwalder noch den 7:3 Endstand. Eintracht Feldheim spielte mit: Lutz Guthe (Tor), Dennis Böhme, Steffen Wildgrube, David Böhme, Jan Eichenberg, Simon Skubatz, Seffen Wäldchen, Florian Lange, Dominik Griefahn.Am kommenden Freitag hat die Eintracht wieder Heimrecht und empfängt unter Flutlicht den FC Viktoria Jüterbog. Keine leichte Aufgabe für die Eintracht, die Gäste haben ihr letzten beiden Punktspiele deutlich gewonnen. Anstoß in Feldheim ist 19.00 Uhr. Wilfried Hähndel

 

Feldheim den 06.10.2019                                                                                             Wilfried Hähndel

 

SV Eintracht Feldheim – FC Viktoria Jüterbog 0:4

 

Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste, wenn gleich er sicherlich etwas zu hoch ausfällt. Die Eintracht versuchte das Spiel zu machen, war im Abschluß aber einfach zu harmlos. Der Feldheimer Sturm war bei strömenden Regen nur ein laues Lüftchen. Viktoria war bei seinen Kontern effektiver und hatte auch das nötige Glück im Abschluß. Die Tore für die Gäste erzielten in der ersten Halbzeit Mathias Bolze zum 1:0. Und die Tore in der zweiten Halbzeit Martin Elsterluß, Thomas Tröger Mathias Bolze. Eintracht Feldheim spielte mit: Sven Omnitz (Tor), Dennis Böhme, Steffen Wildgrube, David Böhme, Patrick Hähndel, Jan Eichenberg, Simon Skubatz, Denny Ziehe, Florian Lange, Lutz Guthe, Rene ́Scholder.Am kommenden Sonntag muß die Eintracht zum Derby beim Malterhausener SV antreten. Anstoß in Malterhausen 10.00 Uhr.

 

 

Feldheim den 03.11.2019                                                                                                Wilfried Hähndel

 

SV Eintracht Feldheim – VfB Trebbin 0:5

 

Die Eintracht hatte sich gegen den Tabellendritten viel vorgenommen, aber schon nach dreißig Sekunden schlug ein flacher Distanzschuß im Eintrachtgehäuse zum 1:0 für den VfB ein. Und wenn du kein Glück hast kommt auch noch Pech dazu, in der vierten Spielminute brachte sich die Eintracht mit einem unhaltbaren Eigentor mit 0:2 in Rückstand. Ansonsten spielten die Feldheimer in der ersten Halbzeit gut mit. David Böhme, Simon Skubatz, Danny Ziehe, Rene`Scholder und Jan Eichenberg verzogen knapp, oder scheiterten am VfB-Keeper. Die Eintracht hätte ein Tor verdient gehabt.Nach dem Seitenwechsel schlichen sich bei der Eintracht im Spielaufbau bei Dauerregen wieder zu viele Fehlpässe ein. Die Gäste verlegten sich in der zweiten Halbzeit aufs Kontern und bestraften die Fehlabspiele der Eintracht mit drei weiteren Toren eiskalt. Eintracht Feldheim spielte mit: Sven Omnitz (Tor), Steffen Wildgrube, David Böhme, Jan Eichenberg, Rene`Scholder`, Dominik Grifahn, Simon Skubatz, Denny Ziehe, Lutz Guthe.Im letzten Nachholspiel der Hinrunde tritt die Eintracht am 24.November im Derby beim Malterhausener SV an.