Freizeitliga - Pokal und Halle 2015 / 2016

Wilfried Hähndel                                             Feldheim den 20.03.2016

 

Freizeitligapokal-Halbfinalrückspiel

VfB Trebbin – Eintracht Feldheim   3:1

 

Der VfB Trebbin zog am Ende verdient ins Pokalfinale der Freizeitliga des FK Dahme/Fläming ein. Mit zunehmender Spieldauer agierten die Feldheimer viel zu offen. In der 10.Spielminute wird an der Mittellinie der Ball vertändelt und Trebbin kontert die Eintracht zur 1:0 Führung aus. Auch konnten sich die Feldheimer in der ersten Halbzeit kaum klare Chancen erspielen. Hinzu kam, dass gegen Ende der ersten Halbzeit die Positionen bei der Eintracht nicht mehr gehalten wurden. Aber auch die Trebbiner konnten ihre sich daraus ergebenen  Chancen nicht nutzen.

In der zweiten Halbzeit konnte die Eintracht das Spiel wieder ausgeglichener gestalten. Aber fünfzehn Minuten nach Wiederanpfiff das 2:0 für Trebbin. Zwei Minuten später kann Steffen Wildgrube sich den Ball erkämpfen und aus zentraler Position den 2:1 Anschlusstreffer für Feldheim erzielen. Die Eintracht versucht jetzt noch einmal alles, denn ein 2:2 hätte nach dem 1:1 Hinspielergebniss in Feldheim gereicht. Aber die Eintracht kann ihre Chancen  nicht nutzten. Fünf Minuten vor Spielende dann das 3:1 für den VfB Trebbin und das Pokalaus für die Eintracht.

 

Eintracht Feldheim spielte mit: Sven Omnitz, Dennis Böhme, Steffen Wildgrube, David Böhme, Lutz Guthe, Christoph Adler, Alexander Ehle, Thomas Adler, René Scholder, Karl Dorn.

Wilfried Hähndel                                            Feldheim den 20.03.2016

 

Freizeitligapokal-Halbfinalhinspiel

SV Eintracht Feldheim – VfB Trebbin   1:1

 

Die Eintracht tat in der Anfangsphase mehr für die Offensive, leistete sich aber bereits in der dritten Spielminute die erste Leichtsinnigkeit. Ein zu kurzer Querpass an der Mittellinie, Jens Sommerfeld vom VfB sprintete dazwischen und hatte freie Bahn zur 1:0 Führung für die Gäste. Die Eintracht erhöhte jetzt den Druck und in der fünften Spielminute hämmerte David Böhme, mit einem straffen Schuss von der Strafraumgrenze, den Ball zum 1:1 Ausgleich in die Maschen. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich ein abwechslungsreiches und spannendes Pokalspiel mit guten Chancen auf beiden Seiten. Ein Treffer gelang aber bis zum Abpfiff keiner Mannschaft mehr.

Für die Eintracht wird es nun am kommenden Sonntag beim Rückspiel in Trebbin, Anstoß um 10.00 Uhr auf dem Sportplatz in der Ebelstraße, schwer. Die Mannschaft wird aber alles versuchen den Einzug ins Pokalendspiel der Freizeitliga zu erreichen.

 

Eintracht Feldheim spielte mit: Sven Omnitz, Dennis Böhme, Steffen Wildgrube, David Böhme, Lutz Guthe, Christoph Adler, Alexander Ehle, Thomas Adler.

Ansetzungen Freizeitliga-Pokal FK Jüterbog / Luckenwalde

Runde

Datum

Beginn

Ansetzung

Ergebnis

Qualifikationsrunde

QF

30.08.15

10.00

Petkuser SV

-

Frisch auf Stülpe

0

:

3

QF

30.08.15

10.00

Malterhausener SV

 

FC Viktoria Jüterbog

2

 

1

Viertelfinale – Hinrunde 02. und 04.10.2015

VF

04.10.15

10.00

SSV Markendorf

-

VFB Trebbin

1

:

2

VF

04.10.15

10.00

Frisch auf Stülpe

-

SG 1910 Woltersdorf

3

:

2

VF

04.10.15

10.00

IFC Sernow

-

FSV Luckenwalde

3

:

4

VF

04.10.15

10.00

Malterhausener SV

-

Eintracht Feldheim

1

:

6

Viertelfinal – Rückrunde 09. und 11.10.2015

VF

11.10.15

10.00

VFB Trebbin

-

SSV Markendorf

2

:

1

VF

11.10.15

10.00

SG 1910 Woltersdorf

-

Frisch auf Stülpe

1

:

1

VF

09.10.15

18.30

FSV Luckenwalde

-

IFC Sernow

11

:

2

VF

09.10.15

19.00

Eintracht Feldheim

-

Malterhausener SV

3

:

2

Halbfinale – Hinrunde 11. und 13.03.2016

HF

 

 

Eintracht Feldheim

-

VFB Trebbin

1

:

1

HF

 

 

FSV Luckenwalde

-

Frisch auf Stülpe

4

:

0

Halbfinale – Rückrunde 18. und 20.03.2016

HF

20.03.16

10.00

VFB Trebbin

-

Eintracht Feldheim

3

:

1

HF

20.03.16

10.00

Frisch auf Stülpe

-

FSV Luckenwalde

0

:

3

Finale am 11.06016

Finale

11.06.16 in

Kummersdorf/Gut

 

FSV Luckenwalde

-

VFB Trebbin

 

:

 

 

Teilnehmer:

SV Eintracht Feldheim

SG 1910 Woltersdorf

SSV Markendorf

VfB Trebbin

FSV 63 Luckenwalde

Malterhausener SV

Viktoria Jüterbog

Frisch auf Stülpe

IFC Sernow

SV Petkus

Wilfried Hähndel                                             Feldheim, den 05.12.15

 

FSV 63 Luckenwalde gewinnt zum 5 mal in Folge Hallenkreismeistertitel der Freizeitliga des FK Dahme/Fläming

Eintracht Feldheim nur Vierter

 

In diesem Jahr nahmen an den Hallenkreismeisterschaften der Freizeitliga des FK Dahme/Fläming, nach dem die SG 1910 Woltersdorf auch noch kurzfristig absagte, mit dem FSV 63 Luckenwalde, dem SV Stülpe/Jänickendorf, dem FC Viktoria Jüterbog, dem SV Eintracht Feldheim und dem Gastgeber VfB Trebbin, leider nur fünf Mannschaften teil.

Die Zuschauer erlebten in der Sporthalle in Trebbin ein faires und abwechslungsreiches Hallenfußballturnier, das die Schiedsrichter Gerhard Preuß und Heinz Brademann sicher leiteten.

Gespielt wurde im System jeder gegen jeden.

Die Spielzeit betrug 1 mal 15 Minuten.

Verdienter Hallenkreismeister der Freizeitliga des FK Dahme/Fläming wurden die Fußballer vom Titelverteidiger FSV 63 Luckenwalde. Der FSV gewann alle seine Spiele.

Herzlichen Glückwunsch.

Den Vizemeistertitel sicherte sich der VfB Trebbin, der nur gegen den FSV 63 verlor.

Den dritten Platz sicherte sich im letzten Turnierspiel der FC Viktoria Jüterbog durch einen 2:1 Sieg gegen Feldheim. Eintracht Feldheim führte lange durch ein Tor von Karl Dorn mit 1:0, vergab aber noch eine bessere Platzierung.

Der SV Eintracht Feldheim wurde so nur Vierter. Und Fünfter wurde der SV Stülpe/Jänickendorf.

Mannschaftsaufstellungen;

FSV 63 Luckenwalde: Matthias Milling, Marko Hörster, Ronny Thoms, Frank Böttcher, Sebastian Große, Gordon Entrich, Joachim Tessmann, Martin Wramp.

 

VfB Trebbin: Ronny Mackowiak, Andre Trebuth, Rainer Hackmann, Ronny Samland, Eric Bartossek, Silvio Mücke, Jürgen Helf, Cornel Loharens, Stefan Efinger.

 

FC Viktoria Jüterbog: Marcel Geyer, Kemal Baftiju, Andreas Seyfarth, Daniel Straub, Thomas Träger, Florian Schulze, Marvin Rauseh,

 

SV Eintracht Feldheim: Sven Omnitz, Lutz Guthe, Dennis Böhme, Seffen Wildgrube, Thomas Adler, Karl Dorn.

 

SV Stülpe/Jänickendorf: Andreas Baranski, Ronny Wukasch, Philip Schuhmann, Ronald Kutzko, Kevin Tetschke, Erick van Diyck.

 

Turnierergebnisse:

Luckenwalde – Jüterbog               5:0

Trebbin – Stülpe/Jänickendorf    6:0

Feldheim – Luckenwalde              0:8

Jüterbog – Trebbin                        1:2

Stülpe – Feldheim                          1:4  (Tore für Feldheim 0:1 Lutz Guthe, 

                                                                   1:2 Thomas Adler, 1:3 Karl Dorn,

                                                                   1:4 Thomas Adler)

Luckenwalde – Trebbin                 3:1

Jüterbog – Stülpe                           7:4

Trebbin – Feldheim                        7:2 (Tore für Feldheim 6:1, 7:2 Dennis Böhme)

Stülpe – Luckenwalde                    2:7

Feldheim – Jüterbog                      1:2  (Tor für Feldheim 1:0 Karl Dorn)

 

Turnierendstand:                            Tore                  Punkte

FSV 63 Luckenwalde                      23:3                      12

VfB Trebbin                                     16:6                       9

FC Viktoria Jüterbog                      10:12                     6

SV Eintracht Feldheim                   7:18                       3

SV Stülpe/Jänickendorf                 7:24                       0

 

Bedanken möchte sich die Freizeitliga noch recht herzlich bei der Stadt Trebbin für die Bereitstellung der Halle und beim VfB Trebbin für die Unterstützung bei der Durchführung des Turniers.

 

Während der Hallenkreismeisterschaften fand die Halbfinalauslosung des Freizeitliga-Pokals des FK Dahme/Fläming statt.

Die Paarungen lauten: FSV 63 Luckenwalde – SV Stülpe/Jänickendorf

                                         SV Eintracht Feldheim – VfB Trebbin

Die Spiele finden in der zweiten Märzhälfte 2016 mit Hin.- und Rückspiel statt.

Hallenmeisterschaften der Freizeitliga des FK Dahme/Fläming

 

Am Sonnabend den 05.12.2015 ermitteln die Fußballer der Freizeitliga des FK Dahme/Fläming ihren Hallenkreismeister. Gespielt wird in der Sporthalle Trebbin, Schulweg 4. Tittelverteidiger ist der FSV 63 Luckenwalde.

Gemeldet haben:                  SG 1910 Woltersdorf

                                                 VfB Trebbin

                                                 FSV 63 Luckenwalde

                                                 SV Eintracht Feldheim

                                                 FC Viktoria Jüterbog

 

Treffpunkt ist um 12.00 Uhr.

Turnierbeginn ist um 13.00 Uhr.

Die Auslosung zum Spielplan findet vor Turnierbeginn statt.

Für die gastronomische Betreuung ist gesorgt.

Über zahlreiche Zuschauer würden wir uns sehr freuen.

Wilfried Hähndel                                             Feldheim, den 11.10.2015

 

Freizeitligapokal Viertelfinal – Rückspiel

SV Eintracht Feldheim – Malterhausener SV   3:2

 

Die Eintracht verteilte bereits in der ersten Spielminute ein Geschenk an die Gäste, ein eigentlich harmloser Ball aus zwanzig Metern rutscht dem Eintracht-Keeper beim Stoppversuch unter der Sohle durch und es steht 1:0 für den Malterhausener SV. Feldheim versuchte jetzt Druck zu machen und hatte durch Peter Dörwandt, Steffen Wildgrube und René Scholder gute Chancen, bei denen der MSV Keeper glänzend reagierte. Malterhausen stand im gesamten Spielverlauf sehr tief  und versuchte es über Konter. In der 13.Spielminute wurde die Eintracht für ihre Angriffsbemühungen belohnt, Thomas Adler erzielte mit einem verdeckten Flachschuss von der Strafraumgrenze den 1:1 Ausgleich. Feldheim machte weiter Druck, aber die Torschüsse waren oft zu ungenau. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Robert Günther, nach einer guten Kombination und Zuspiel von Peter Dörwandt, die 2:1 Führung für die Eintracht. Mitte der zweiten Halbzeit war die Eintracht zu weit aufgerückt und Malterhausen erzielte mit einem ihrer wenigen Konter den 2:2 Ausgleich. Aber fünf Minuten später das 3:2 für Feldheim durch Steffen Wildgrube der mit dem zweiten Schuss erfolgreich war. Trotz weiterer guter Tormöglichkeiten für die Eintracht blieb es bis zum Abpfiff beim knappen Sieg. Und nach dem 6:1 Hinspielsieg vorige Woche in Malterhausen steht die Eintracht verdient im Halbfinale des Freizeitliga-Pokals des FK Dahme/Fläming.

 

Eintracht Feldheim spielte mit: Sven Omnitz, Steffen Wildgrube, David Böhme, Alexander Ehle, Robert Günther, Thomas Adler, Denny Ziehe, Lutz Guthe, René Scholder, Peter Dörwandt, Karl Dorn.

Wilfried Hähndel                                              Feldheim, den 04.10.2015

 

Malterhausener SV - SV Eintracht Feldheim   1:6

 

Die Gäste waren von Beginn an spielbestimmend und versuchten Druck zu machen, aber David Böhme und Robert Günther konnten gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen. Malterhausen stand sehr tief und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Als die Eintracht-Abwehr zu weit aufgerückt war erzielte Malterhausen per Konter die 1:0 Führung. Nach dem Seitenwechsel belohnte sich die Eintracht endlich. Eine Minute nach dem Seitenwechsel erzielte David Böhme, nach Vorlage von Christoph Adler, den hochverdienten Ausgleich für Feldheim. Und die Eintracht legte jetzt nach, bereits drei Minuten später die 2:1 Führung für die Gäste durch Heiko Böhme, nach Querpass von Alexander Ehle. Das 3:1 für Feldheim erzielte Robert Günther per Strafstoß, nach Foulspiel an Heiko Böhme. Das 4:1erzielte Christoph Adler 15 Minuten nach dem Seitenwechsel.

Thomas Adler erhöht zehn Minuten vor Spielende auf 5:1. Und René Scholder stellt zwei Minuten vor Spielende, nach Flanke von Robert Günther, den auch in dieser Höhe verdienten 6:1 Sieg für Feldheim sicher. 

 

Eintracht Feldheim spielte mit: Sven Omnitz, Dennis Böhme, David Böhme, Alexander Ehle, Robert Günther, Thomas Adler, Heiko Böhme, Lutz Guthe, René Scholder, Christoph Adler.